www.monsterhaus.de - überhaupt nicht gruselig.
www.monsterhaus.de - überhaupt nicht gruselig.

Kiting...

Wieso bin ich trotz knapper Freizeit Drachen-besessen? und wieso bin ich Gründungsmitglied der "Weser-Ems-Kiter"? Das ist eine lange Geschichte, die ich hier kurz und knapp erzählen will...

Selbstverständlich haben mir meine Eltern einen Drachen geschenkt, als ich noch ein Kind war. Ich erinnere mich noch gut an die fliegenden Plastikfolien mit Raubvögeln bedruckt, die in den 70er Jahren "Standard" in jedem Nordseeurlaub waren. Fliegen taten sie aber nie wirklich gut - wenn überhaupt...

Erst ca. 10 Jahre später wurde der Grundstein für mein heutiges Hobby gelegt und schuld war - man glaubt es kaum - der Alkohol!

Seinerzeit* hatte der Verzehr von höherprozentigem Alkohol noch etwas "Geheimnisvolles" und "Verbotenes". Also suchten mein Kumpel und ich nach einer Möglichkeit, unentdeckt von Eltern einen diesbezügliche Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz zu begehen und fanden den idealen Anlass: Wir fahren mit dem Rad zum Drachensteigen von Oldenburg nach Dangast. Bewaffnet mit zwei Flaschen Fusel aus einer emsländischen Distille und zwei Einleinern (man musste ja eine Hand zum Trinken frei haben) machten wir uns am 1.10.1988 auf den 45 km langen Weg. Jede Brücke und Kreuzung unterwegs gab uns Anlass zum geselligen Zuprosten, der Rest der Flaschen wurde auf einer Parkbank am Strand von Dangast verzehrt, während über uns die Drachen den Himmel schmückten (links ein Originalfoto!)...

Diese Aktion wurde in den Folgejahren noch zweimal wiederholt. Mit der Einsicht, dass diese Aktion selten dämlich und nun auch überflüssig sei (weil wir längst in einem Alter waren, wo wir uns völlig legal betrinken durften), schwand auch die "Begeisterung" für das Fliegen.

* in den 80er Jahen und im Alter von gerade 17 Jahren - bei den heutigen Jugendlichen ist das wohl anders...

Diese entflammte dann 1994 neu, als ich meine ersten (und einzigen) Drachen selbst baute: ein 6er-Gespann "Alpha 13" (sh. Foto) und dem Besuch der ersten Drachenfeste in der Region. Anfang 1997 fuhr ich das erste Mal nach Dänemark mit einem Powerkite (HQ Delta Max2) im Gepäck und fortan nahm die Sache ihren eigenen Lauf. Es folgten diverse Stabdrachen und einige (hoffnungslose) Experimente im Trickflug. Später kamen Lenkmatten (Zweileiner und Vierleiner) dazu. Im Jahr 2008 wagte ich mich das erste Mal auf ein ATB und machte sogar einen Kurs.

Seitdem fliege ich am liebsten Depowerkites oder Vierleinermatten und lasse mich auf meinem aufwändig restaurierten Scrub Silver Reef I (schön lang) "gemütlich" ziehen.

Da ich bislang immer noch "Solo-Flieger" war, der in oder um OL kein Flugrevier fand, fragte ich im Drachenforum nach Gleichgesinnten, gründete dort den "Stammtisch Oldenburg" aus dem im September 2008 die "Weser-Ems-Kiter" entstanden (die nun auch wieder mit den Leuten aus Bremen vereint sind, so dass es dort nun "nur" noch den vereinten Stammtisch "Weser-Ems" gibt). Im Drachenforum heiße ich "Super-Elmo" - benannt nach Elmo aus der Sesamstraße (das ist auch eine lange Geschichte...)

Auch einige Einleiner, Windspiele und Leinenschmuck gehören mittlerweile zu meinem Fundus, die ich vor allem gerne bei Drachenfesten auspacke. Vermutlich wird es bei mir irgendwann so enden, wie es begann:

Ein Einleiner am Himmel und Getränk in der Hand ;-)



Aktuelles

1.2.15: Auch meine Caches wurden "gehackt" !

Geocacher sind entsetzt: Parallel zum Hack der oft benutzen Seite geocheck.org tauchte eine über eine Facebookgruppe und auf Downloadserver bereit gestellte Liste mit rund 28.000 Finalkoordinaten auf. Auch 7 meiner Caches befinden sich auf der Liste der "Spielverderber" und GC-Betrüger. Mehr gibt es hier....

Empfehlen Sie diese Seite auf: